Akten (7)

Abschlussbericht - Seminar
Abschlussbericht des Seminars "Schaffung eines ökologischen Netzwerks der Schutzgebiete" das am 7. und 8. November 2005 in Berchtesgaden stattfand.  Das Seminar „Schaffung eines ökologischen Netzwerks der Schutzgebiete“ wurde vom Netzwerk Alpiner Schutzgebiete in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz und dem Nationalpark Berchtesgaden organisiert. Es hat am 7. und 8. November im Kongresshaus in Berchtesgaden stattgefunden. Die Ergebnisse des Seminars sind in diesem Bericht zusammengefasst. Die Texte wurden gekürzt und angepasst, um sich in den Gesamttext einzufügen; die Originaltexte sowie die Power-Point Präsentationen sind auf der beigefügten CD-Rom zu finden. 
Konferenzakten Nr6: The Alpine Carpathian Cooperation of Protected Areas - Workshop proceedings
The Alpine Carpathian Cooperation of Protected Areas - Workshop proceedings
Konferenzakten Nr5: Alpine Schutzgebiete, Knoten der Ökologie und der Kommunikation
Die IV. Internationale Konferenz der Alpinen Schutzgebiete bringt die Vereinbarkeit der Entwicklung eines Gebietes und seines Schutzes zur Sprache, sowie die ökologischen Korridore, die Verwirklichung von Natura 2000 und die Kommunikation in den Alpen. Bericht der Generalversammlung.
Konferenzakten Nr4: Naturerfahrung in Schutzgebieten
Die III. Internationale Konferenz der Alpinen Schutzgebiete zieht eine Bilanz der Aktionen der Schutzgebiete, berichtet über ihren Beitrag zu einer pädagogischen Entdeckung der Natur und stellt verschiedene Organisationen vor, die der Öffentlichkeit solche Entdeckungsmöglichkeiten bieten. Bericht der Generalversammlung.
Konferenzakten Nr3: Kolloquium Huftiere: Steinbock und Gämse
Dieses Kolloquium fand 2000 statt und behandelte das Monitoring von Steinbock und Gämse, die Behandlung und die Betreuung identifizierter Tiere und die biologischen Aspekte des Artenerhalts.
Konferenzakten Nr2: Almwirtschaft
Dieser Band der Konferenzakten berichtet über die Erhaltung der almwirtschaftlichen Aktivität, die Mittel zur Erreichung der Umweltschutzziele und das Management der Nutzungskonflikte.
Konferenzakten Nr1: Wildfauna und Alpenkonvention
Thema der II. Internationalen Konferenz der Alpinen Schutzgebiete sind die gefährdeten Arten, die Katalogisierung und Zählungsmethoden, die Wiedereinführung der Arten, das Management der Wildfauna und die natürliche Rückkehr der großen Wildtiere.